10. September 2018
So langsam geht es auf den Herbst zu und die Sommerpause ist beendet. Ichhabe die Zeit genutzt um meiner Passion zu folgen, auf meine Intuition zu hören und mich leiten zu lassen. Das Ergebnis seht ihr hier. Runen sind meine Werkzeuge und diese Hexenrunen ( es sind zwei Sets) riefen so laut das ich dem Ruf folgte . Legungen kann ich nun auch damit anbieten. Ein Blick auf kommendes in alter Traditionen
11. Juli 2018
Essenzen Lass tausend Blüten sprechen ……. Den meisten sind die Bachblüten bekannt das es noch viele andere Essenzen ist eher unbekannt. Mir bis vor über einem Jahr auch. Ich bekam ein Buch geschenkt und somit einen Schlüssel der mir ein Tür in eine Welt eröffnete die mein privates Wunderland wurde. Ich probierte also aus. Es liegt irgendwie in meinem Naturell nicht großartig mir einen Kopf darüber zu machen was passieren könnte sondern ich mache mal „ eben“ Richtig, mich hat es...
Kräuter und Co · 21. Juni 2018
Sauerteig anno Klosterbruder Wohlan da Bruder Simon ja auf selbstgemacht sich berief ging ich wie folgt vor: Man nehme eine Packung Roggenmehl aus dem modernen Lebensmittelladen seiner Wahl Am 1 Tag nehmt ihr 50 Gramm Mehl und 50 ml lauwarmes Wasser rührt das in einer mittelgroßen Schüssel zusammen bis ein wundervoll klebriger Teig entsteht. Dieser darf dann 24 Stunden offen bei mindestens 20 Grad stehen. (Es lebe die Sommerzeit) Am 2 Tag wir füttern unser Gemisch vom Vortag wieder mit je...
Simon sagt · 19. Juni 2018
Ich liebe es Hund zu sein! An Tagen wie heute wo der Wind geht, mir Gerüche zuträgt die mich erinnern. Erinnern an andere Zeiten an andere leben als Mensch. Der Wind ist ein Bote der mir erzählt was kommen wird oder was geschehen ist. Er ist mein Helfer. Als ich als Mönch lebte liebte ich es an warmen Sonnentagen bei Sonnenaufgang durch unsere Gärten zu wandeln. Ich vertraute Bruder Wind der mir neustes verkündete, welche Früchte zur Ernte reif waren, welches Kraut darauf wartete am...
Simon sagt · 19. Juni 2018
Es war ein angenehmer Frühlingsnachmittag unser Vierpfoten Mönch lag neben mir, ich dachte gerade über einen Klienten nach dessen Erkrankung mich zum Grübeln brachte. Also fragte ich Simon wie er damals mit solchen Dingen umging. Seine Botschaft: Zu meiner Zeit gab es auch immer wieder Menschen die krank an Leib und Seele waren allerdings anders als in der jetzigen Zeit. Wir im Kloster behandelten auch oft Geschwüre, eitrige Zähne oder Wunden. Vielen konnte ich nicht mehr helfen eben weil...
Simon sagt · 18. Juni 2018
Simon sagt entstand aus Gesprächen der etwas anderen Art. Wir reden hier nicht von der normal bekannten Tierkommunikation sondern von Gesprächen auf Seelenebene. Seelenebene deswegen weil weder der Mensch oder das Tier dazu im wachen Zustand sein müssen. Daher auch diese Unterkategorie . Erst wollte ich alles unter Gespräche mit einem Mönch schreiben, überlegte es mir aber doch anders weil es hier mehr um Philosophieren, Weltanschauungen , Kräuterwissen aus alter Zeit geht. Und ich finde...
Gespräche mit einem Mönch · 18. Juni 2018
Wir Menschen reden ja über alles Mögliche so auch ich und Bel`s Herrchen. Es ging um Brot und das industrielle gefertigte was uns in den Supermärkten angeboten wird. Es sei doch sinnvoller sein Brot selbst zu backen. Ich berichtete von meiner Freundin, eine Schamanin, die ihr Brot nur selbst backt. Der „ Mönch“ lag tiefenentspannt auf dem Boden und lauschte. Als das Thema auf Dinkelmehl kam vernahm ich die mir mittlerweile bekannte Stimme die sagte mit Sauerteig und Roggenmehl. Ich...
Gespräche mit einem Mönch · 16. Juni 2018
Ein Neufundländer und seine Inkarnation ;)